Unsere Leistungen

Starke Leistungen für starke Zähne

Als Ihr Kinderzahnarzt München möchten wir nicht nur Zahnarzt für unsere kleinen und jugendlichen Patienten sein, sondern auch Freund und Begleiter in Sachen Zahngesundheit. Wir sehen unsere Aufgabe darin, Ihr Kind sowie auch Sie als Eltern rund um die Bereiche Prophylaxe und Ernährung aufzuklären und Ihrem Kind bei Behandlungsbedarf einfühlsam und fürsorglich zur Seite zu stehen – und das alles in entspannter, liebevoller und kindgerechter Atmosphäre.

Lachen, neugierige Fragen und Spaß sind bei uns in der Praxis nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Sie werden sehen, bei uns werden gesunde Zähne zum Kinderspiel!

Prophylaxe

Wir tun alles dafür, dass Karies und Baktus im Mund Ihres Kindes keine Chance haben. Doch das häusliche Zähneputzen allein reicht oft nicht aus. Prophylaxe, sprich Vorsorge, ist ein Zusammenspiel aus gesunder, zuckerarmer Ernährung, dem richtigen Zahnputz- und Pflegeverhalten sowie einer ergänzenden professionellen Zahnreinigung und regelmäßigen Kontrolluntersuchung durch den Kinderzahnarzt. Je nach Alter Ihres Kindes und Zustand der Zähne erstellen wir ein individuelles Prophylaxekonzept, das für gesunde und starke Zähne sorgt und Zahnkrankheiten effektiv vorbeugt.

Unser Praxisteam steht Ihnen gern für weitere Informationen zu unserem Prophylaxeprogramm zur Verfügung!

Vorsorge bei Babys

Seit Juli 2016 profitieren Eltern von einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) auf Initiative der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KZBV), der zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen schon im frühkindlichen Alter vorsieht. Somit ist ein wichtiger Schritt in Richtung zahnärztlicher Vorsorge bei Kleinkindern getan.

Im Kinderuntersuchungsheft, dem sogenannten Gelben Heft, das Eltern auf der Entbindungsstation oder von Ihrem Kinderarzt erhalten, sind künftig folgende Verweise zu vertragszahnärztlichen Untersuchungen durch Ankreuzfelder vorgesehen und zu dokumentieren:

06. - 07. Lebensmonat:   
Abklärung von Auffälligkeiten an Zähnen und Schleimhaut
10. - 12. Lebensmonat:   
Abklärung von Auffälligkeiten an Zähnen und Schleimhaut
21. - 24. Lebensmonat:   
Abklärung von Auffälligkeiten im Kieferwachstum und an Zähnen und Schleimhaut
34. - 36. Lebensmonat:   
Zahnärztliche Früherkennungsuntersuchung
46. - 48. Lebensmonat:   
Zahnärztliche Früherkennungsuntersuchung
60. - 64. Lebensmonat:   
Zahnärztliche Früherkennungsuntersuchung

Gern beraten wir Sie schon während der Schwangerschaft zu geeigneten zahnärztlichen Maßnahmen für Ihren baldigen Familienzuwachs, damit Ihr Kind von Anfang an die beste Zahnvorsorge erhält!

Vorsorge bei Kleinkindern

Schon ganz kleine Kinder sollten ein Bewusstsein für saubere Zähne vermittelt bekommen. So entsteht schon ausreichend früh eine gesunde Mundhygiene und Karies kann vermieden werden. Zusätzlich gewöhnen sich die kleinen Patienten bei einer Prophylaxe gleich an Geräusche und den "Geschmack" beim Zahnarzt und eine mögliche anstehende Behandlung wird wesentlich einfacher. 

Solange Ihr Kind seine Zähne noch nicht selbst putzen kann, sollten Sie als Eltern die Zahnreinigung und -pflege selbst in die Hand nehmen. Daher ist es wichtig, dass auch Sie beim Prophylaxetermin aufmerksam dabei sind und mit uns gemeinsam die richtige Putztechnik sowie Verwendung von Pflegemitteln erlernen. Sobald Ihr Kind alt genug ist, seine Zähne selbst zu putzen – dies sollte spätestens im sechsten Lebensjahr der Fall sein – sollten Sie Ihr Kind trotzdem im täglichen Zähneputzen begleiten.

Spielerisch und altersgerecht führen unsere hypnotisch geschulten Helfer sowie der Kinderzahnarzt Ihre Kleinen an den Zahnarztbesuch heran, um den Grundstein für gesunde Zähne von klein auf zu legen.

Vorsorge bei Schulkindern

Ab dem 6. Lebensjahr übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die sogenannte Individualprophylaxe. Diese beinhaltet eine Putzinstruktion und Motivation der Kinder mit anschließender Fluoridierung.

Da wir großen Wert auf ein individuelles und professionelles Prophylaxekonzept legen, nehmen wir bei Ihrem Kind als Selbstverständnis auch die anschließende Politur und Versiegelung der Zähne vor, wenn diese notwendig erscheint.

Gerade dann, wenn die bleibenden Zähne noch jung sind, ist die Gefahr eine Fissuren- oder Zahnzwischenraumkaries sehr groß. Wird in dieser Zeit die Mundhygiene nicht gewissenhaft durchgeführt, können Spätfolgen ein Leben lang zur Belastung Ihres Kindes werden – dies möchten wir mit einer gründlichen Zahnprophylaxe gerne vermeiden.

Speziell auch bei festsitzender Kieferorthopädie ist eine gründliche Reinigung der Zähne mit besonderen Putztechniken und Hilfsmitteln sehr wichtig. Auf diese Weise ist für eine dauerhafte Gesunderhaltung der Zähne gesorgt.

Vorsorge bei Jugendlichen und Erwachsenen

Selbstverständlich sind auch unsere erwachsenen Patienten zur Professionellen Zahnreinigung  weiterhin bei uns willkommen, denn wir begleiten unsere Patienten gern ein Leben lang zu gesunden, schönen Zähnen!

Trotz einer guten häuslichen Zahnpflege setzen sich meist nach einiger Zeit Beläge (Plaque), Zahnstein und Verfärbungen ab. Diese können durch den Genuss bestimmter Mittel wie Kaffee, Tee und Nikotin verstärkt werden. Mit einer regelmäßigen Prophylaxe, die eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) umfasst, werden Ihre Zähne wieder glatt, natürlich weiß und vor allem widerstandsfähig. Der Zeitbedarf einer PZR-Sitzung entsteht individuell nach Ihren Bedürfnissen, ebenfalls die Frequenz der Behandlungen – sprechen Sie uns hierzu einfach an!

Am Anfang einer Prophylaxe-Behandlung bei uns steht immer eine Untersuchung des Mundraumes auf Veränderungen, Beläge, Blutungen oder Verfärbungen. Nach dieser Erhebung wählen wir das weitere Vorgehen nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Bei der PZR setzen wir verschiedene Geräte und Instrumente ein, die uns dabei unterstützen, Ihre Zähne bestmöglich zu reinigen. Unsere moderne Ausstattung ermöglicht es uns, schonend und zugleich intensiv vorzugehen. Die Reinigung erfolgt mittels Ultraschall-Geräten, zusätzlich setzen wir gängige Hilfsmittel wie Zahnseide ein. Anschließend polieren wir Ihre Zähne mit einer erfrischenden Paste, die Ihren Zähnen noch einmal besonderen Glanz verleiht und dafür sorgt, dass sich neue Bakterien an den glatten Oberflächen nur sehr schwer ansiedeln können. Das abschließende Auftragen eines fluoridhaltigen Gels macht Ihre Zähne zusätzlich widerstandsfähig.

Gemeinsam mit Ihnen sorgen wir dafür, dass Ihre Zähne nicht nur schön, sondern auch gesund sind!

Ernährungsberatung

Neben der richtigen Mundhygiene spielt eine zahngesunde Ernährung eine wichtige Rolle in der zahnmedizinischen Vorsorge Ihres Kindes. Bereits im Säuglingsalter werden die richtigen Weichen für eine gesunde Ernährung gestellt, beispielsweise indem Sie Ihrem Kleinkind Wasser oder zuckerfreie Tees geben statt süßen Säften.

Vor allem Zucker beeinflusst nicht nur die allgemeine Gesundheit, sondern auch speziell die Zahngesundheit Ihres Kindes. Süßigkeiten und Co. begünstigen die Ansiedlung von Bakterien und die Bildung von Zahnbelägen (Plaque), die sich zu einer gefährlichen Karies oder anderen Zahnkrankheiten entwickeln können. Auch eine vermehrte Einnahme von säurehaltigen Lebensmitteln kann die Zahnsubstanz erheblich angreifen.

Wir empfehlen Ihnen, Ihrem Kind anstelle von Süßigkeiten gesunde, naturbelassene Snacks wie Gemüsesticks anzubieten – diese können mit ein bisschen Kreativität schmackhaft und spannend zubereitet werden. Vielleicht können Sie Ihr Kind auch mal dazu animieren, in der Küche und beim Vorbereiten von Speisen mitzuhelfen – oft haben Kinder viel Spaß dabei. So stärken Sie das Gespür für eine gesunde, ausgewogene Ernährung schon im frühen Alter.

Gerne beraten wir Sie individuell, wie Sie ein gesundes Essverhalten bei Ihrem Kind spielerisch fördern können. Denn wir wissen, dass Kinder oftmals viel lieber zu Süßigkeiten als zu Gemüse greifen würden. Mit einigen simplen Tricks kann eine gesunde Ernährung aber auch Kindern Spaß machen!

Fluoridierung

Auch die sogenannte Fluoridierung gehört zu einer vollständigen Vorsorge gesunder Kinderzähne. Eine Fluoridierung sorgt für den Schutz des Zahnschmelzes, dem äußeren Teil der Zähne, vor Karies. In der Nahrung enthaltene Säuren greifen den Zahnschmelz täglich an. Er wird porös, wodurch sich Bakterien an der angegriffenen Stelle leicht einnisten und verbreiten können. Schnell kann bei ungenügender Zahnpflege Karies entstehen. Eine ausreichende Fluoridzufuhr sowie die regelmäßige zahnärztliche Zahnfluoridierung als Teil unseres Prophylaxeprogramms sorgen für ausreichenden Schutz der Zähne gegen diese schädlichen Säuren.

Je nach Kariesanfälligkeit Ihres Kindes entscheiden wir, in welchen zeitlichen Abständen eine Fluoridierung sinnvoll und notwendig ist. Auch das Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta oder die Verwendung von fluoridiertem Speisesalz kann zum Schutz der Zähne beitragen.

Allerdings sollten Sie auch auf eine übermäßige Fluoridzufuhr Acht geben, denn diese kann zu einer Verfärbung der Zähne führen.

Lassen Sie sich gern von uns individuell beraten, in welchem Maße Sie Ihrem Kind Fluorid zuführen sollen.

Versiegelung ab dem 1. Zahn

Alle Zähne mit einer durch Furchen und Grübchen durchzogenen Oberfläche sind durch diese Schmutznischen besonders kariesanfällig. Dort sammeln sich Bakterien und Speisereste, die selbst mit der Zahnbürste nicht erreicht werden können.

Wir, Ihr Kinderzahnarzt München, versorgen die Zähne Ihres Kindes mit professionellen Versiegelungen, die für viele Jahre eine wirksame Kariesprävention bieten.  Die Spalten im Zahn werden so geschlossen, dass sich Zahnbeläge (Plaque) nicht mehr ansiedeln können.

Bevor wir eine Zahnversiegelung vornehmen, erheben wir den gesundheitlichen Zustand der Zähne, den sogenannten Zahnstatus. Sollte sich bereits Karies an den Zähnen befinden, wird diese sanft entfernt. Der entstandene Defekt wird anschließend mit einem Kunststoff versiegelt. Bei gesunden Zähnen können wir eine Versiegelung ohne weitere Behandlungsschritte vornehmen. Eine Zahnversiegelung, bei gesunden Zähnen ist hier auch von einer präventiven Fissurenversiegelung die Rede, ist in wenigen Minuten erledigt. Wird jedoch ein größerer Zahndefekt entdeckt, muss das Loch im Zahn erst mittels Füllungstherapie therapiert werden. Anschließend kann eine sogenannte therapeutische Fissurenversiegelung erfolgen.

Obwohl eine Versiegelung bei uns sorgfältig verarbeitet wird, können Teile der Versiegelung mit der Zeit durch Abnutzung verloren gehen. Bei jedem Kontrollbesuch prüfen wir den Zustand der Versiegelung und nehmen gegebenenfalls eine Erneuerung bzw. Ergänzung der vorhandenen Versiegelung vor.

Eine Versiegelung ist zum nachhaltigen Schutz der Zähne Ihres Kindes vor Karies unbedingt zu empfehlen.

Leitlinie der DGZMK

Kariesbehandlung mit ICON

ICON bietet eine ganz neue Möglichkeit, beginnende Karies frühzeitig zu stoppen, ohne gesunde Zahnsubstanz unnötig zu opfern – und das in nur einer Sitzung, ohne Bohrer und Spritze. Das intelligente Prinzip von ICON: Der „Infiltrant“, ein hochflüssiger Kunststoff, dringt in die Schmelzkaries ein und blockiert die Diffusionswege für kariogene Säuren. Die Karies kann so bereits im Anfangsstadium aufgehalten werden und es geht auch keine natürliche Zahnsubstanz verloren.

Bei einer Kariesbehandlung mit ICON handelt es sich um eine äußerst sanfte und schonende Methode, denn auf einen Bohrer wird komplett verzichtet. So ist die Behandlung mit ICON ein angenehmes Erlebnis für den Patienten und daher auch für Angstpatienten eine optimale Lösung.

Bei uns, Ihrem Kinderzahnarzt München, ist eine Behandlung mit ICON problemlos möglich. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu einer Kariesbehandlung mit ICON!

Füllungstherapie

Unsere Praxis am Ostpark München ist prophylaxeorientiert und legt großen Wert auf eine gründliche Zahnvorsorge. Dennoch kann es immer passieren, dass bei Ihrem Kind ein oder mehrere Zähne erkranken. Bei einer regelmäßigen Kontrolluntersuchung können wir dem frühzeitig entgegenwirken bzw. den Schaden durch eine Karieserkrankung eingrenzen, sodass wir Ihnen als Eltern nochmals ans Herz legen wollen, den regelmäßigen Besuch Ihres Kindes beim Zahnarzt wahrzunehmen.

Ist ein Kinderzahn erkrankt, so sind die Entfernung der Karies und eine anschließende Füllung der betroffenen Stelle unerlässlich. Belässt man kariöse Zähne, breiten sich die Kariesbakterien immer weiter aus und können auch die bleibenden Zähne anstecken. Bei der Entfernung der erkrankten Zahnsubstanz gehen wir besonders sanft und schonend vor, um möglichst viel gesunde Zahnsubstanz zu erhalten. Anschließend restaurieren wir den geschädigten Zahn mit Hilfe von Füllungsmaterialien. Hierbei bieten wir sowohl Zementfüllungen als auch Füllungen aus Kunststoff an, um Ihren optischen Wünschen nachzukommen.

Ihr Kind muss keine Angst vor dem Eingriff haben, denn unsere empathischen Zahnärzte sorgen dafür, dass es möglichst wenig von der Behandlung spürt. Gerne spielen wir während der Behandlung den Lieblingsfilm oder die Lieblingsmusik Ihres Kindes über unsere Deckenmonitore bzw. Kopfhörer ab – so kann Ihr Kind ein wenig entspannen und der Eingriff ist schneller vorbei als gedacht. Auch für Patienten mit großer Zahnarztangst finden wir als Ihr Kinderzahnarzt München eine passende Behandlungslösung und sorgen mit unserem geschulten Team für eine einfühlsame und besonders sanfte Betreuung. So ermöglichen Behandlungen unter Einfluss von Lachgas, unter Sedierung oder Vollnarkose ein nahezu angstfreies und schmerzarmes Zahnarzterlebnis.

Gerne beraten wir Sie in einem individuellen Gespräch zu unseren Behandlungsmöglichkeiten bei Ihrem Kinderzahnarzt München-Perlach.

Folgende hochwertigen Füllungsmaterialien verwenden wir in unserer Praxis am Ostpark:

Glasionomerzement

Diese Zementfüllung wird häufig bei Milchzähnen verwendet, die bald ausfallen. Das Material verfügt über eine besonders gute Haftung am Zahnschmelz und hat den Vorteil, dass es Fluorid enthält, das nach Einsetzen ständig an den Zahn abgegeben wird und den Zahn vor weiterem Kariesbefall schützt.

Weniger empfehlenswert ist Glasionomerzement hingegen für Milchzähne bei jungen Kindern und bleibenden Zähnen, da hier die Füllungen möglichst lange erhalten bleiben sollen. Da der Zement sich mit der Zeit ein wenig auswäscht, muss er in gewissen Abständen ausgebessert bzw. erneuert werden. Die Materialkosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Kunststoff (Compomer oder Composit)

Diese Kunststofffüllung ist zahnfarben, besonders glatt und zeichnet sich durch höchste Qualität hinsichtlich Ästhetik, Belastbarkeit und Haltbarkeit aus. Der Vorteil einer Composit-Füllung besteht darin, dass sie der naturgegebenen Zahnfarbe besonders nahe kommt und somit insbesondere für den Frontzahnbereich zu empfehlen ist.

Aufgrund der Kunststoffbasis erreichen Composite eine besonders hohe Festigkeit und können bei einer gründlichen häuslichen Pflege sowie ergänzenden professionellen Zahnreinigung lange halten. Die Kosten für eine Kunststofffüllung werden anteilig von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Generell gilt nach einer Füllungstherapie wie nach jeder zahnärztlichen Behandlung, auf eine intensive Zahnpflege zu achten und regelmäßige Kontrolltermine in Anspruch zu nehmen. So sichern wir als Ihr Kinderzahnarzt München die langfristige Gesundheit der Milch- sowie bleibenden Zähne Ihres Kindes und beugen einer erneuten Karieserkrankung vor. Hier begleiten wir Sie als Eltern gerne in der spielerischen Anleitung Ihres Kindes. Sprechen Sie uns gerne jederzeit an!

Milchzahnendodontie und Kinderkronen

Milchzähne sind wesentlich häufiger von Karies betroffen als bleibende Zähne, denn der Nerv ist bei Milchzähnen sehr viel größer und die schützende Zahnsubstanz herum dünner. So kann eine auch im Mund klein wirkende Karies sehr schnell zu einer Infektion des Zahnnervs führen.

Wird der Zahn einfach gefüllt, kommt es möglicherweise zu einer schmerzhaften Entzündung an der Zahnwurzel, die durch eine Fistel oder eine Schwellung der Backe auch eine Schädigung des Nachfolgezahnes auslösen kann.

Um dies zu verhindern, entfernen unsere Kinderzahnärzte den betroffenen Teil des Nervs – der Zahn bleibt somit weiterhin vital. Nach einer Nervbehandlung versorgen wir den Zahn mit einer Kinderkrone.

Kinderkronen

Milchbackenzähne, die aufgrund einer zu großen Karies nicht mehr mit Füllungen versorgt werden können, sollten bis zu einem gewissen Alter unbedingt erhalten werden.  Sie erfüllen eine wichtige Kaufunktion und dienen als Platzhalter für die nachfolgenden bleibenden Zähne.

Dies ermöglichen wir in unserer Kinderzahnarztpraxis am Ostpark München durch eine Versorgung mit vorgefertigten Milchzahnkronen.

In unserer Praxis verwenden wir verschiedene Modelle:

Stahlkronen

Bei Stahlkronen handelt es sich um Kronen aus medizinischem Edelstahl, die in verschiedenen Größen erhältlich sind und direkt auf die Zähne im Seitenzahnbereich angebracht werden. Die Kronen werden mit einem Zement befestigt und bleiben auf dem Zahn, bis dieser zusammen mit der Krone ausfällt.

Die Kosten der Stahlkronen werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Verblendete Stahlkronen

Da die silberne Farbe der Stahlkronen oft ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, bieten wir in unserer Praxis am Ostpark München auch eine weiß-verblendete Stahlkrone an. Diese ist an den sichtbaren Stellen weiß, unter der Verblendung befindet sich ein Metallkäppchen. Diese Kronen sind aufwendiger und ästhetisch ansprechend.

Diese Kinderkronen werden nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezuschusst.

Keramikkronen

Die ästhetisch ansprechendste und absolut metallfreie Variante sind unsere rein keramischen Kinderkronen. Diese sind ebenfalls etwas aufwendiger und werden ebenfalls nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezuschusst.

Zahnextraktion und Platzhalter

Ist ein Milchbackenzahn so sehr zerstört, dass er nicht mehr erhalten werden kann, muss der Zahn entfernt werden. Eine unzureichende oder falsche Behandlung (z.B. Aufbohren und / oder Belassen des Zahnes) kann zu längerfristigen Schäden führen, die wir, Ihr Kinderzahnarzt München, Ihrem Kind gerne ersparen möchten.

Durch die Entfernung des Milchzahns entsteht eine Lücke. Diese muss geschlossen werden, um die Funktion und Entwicklung des Kauorgans zu erhalten. Anders als bei Erwachsenen darf die Lücke jedoch nicht durch einen endgültigen Zahnersatz geschlossen werden. Dafür bieten sogenannte Platzhalter eine optimale Lösung für Ihr Kind.

Ob ein festsitzender oder abnehmbarer Platzhalter zu bevorzugen ist, entscheiden wir im Einzelfall. Sprechen Sie uns gerne an – wir zeigen Ihnen gerne Platzhalter für das Milch- und Wechselgebiss.

Behandlung unter Verhaltensführung

Bei kleinem Behandlungsbedarf, unvorbelasteten und schon erfahrenen Kindern kann eine Behandlung mit Verhaltensführung erfolgen. Unser gesamtes Team der Praxis Zahnärzte am Ostpark München ist in der kindgerechten Behandlung unter Verhaltensführung professionell geschult.

Was eine Behandlung unter Verhaltensführung bedeutet:

  • Wir verwenden positive Begriffe wie „Du darfst jetzt…“
  • Wir erklären in kindgerechter Sprache alles, was gemacht wird
  • Wir erzählen lustige Geschichten
  • Wir halten Körperkontakt, damit sich die kleinen Patienten geborgen fühlen
  • Wir bestärken das Selbstbewusstsein Ihres Kindes durch Lob

So bauen wir Vertrauen zu Ihrem Kind auf und bestärken positive Assoziationen mit dem Zahnarztbesuch bei Ihrem Kinderzahnarzt München.

Gemeinsam sorgen wir dafür, dass der Besuch beim Zahnarzt auch Spaß machen kann!

Behandlung mit Lachgas

Bei kleinem Behandlungsbedarf, ängstlichen Kindern oder bei Würgereiz kann eine Behandlung durch ein Lachgas-Sauerstoff-Gemisch Abhilfe schaffen. Diese einfache und leichte Beruhigungsmethode versetzt die jungen Patienten in einen euphorischen Zustand und vermindert so das Schmerzempfinden. Dadurch werden notwendige Maßnahmen während einer Behandlung (z.B. einer Betäubung) als harmlos empfunden und leichter akzeptiert. 

Zum Ende der Behandlung befindet sich das Kind sofort wieder im Normalzustand und kann dem gewohnten Alltag nachgehen.

Gerne beraten wir Sie umfassend zu einer Behandlung Ihres Kindes mit Lachgas in unserer Praxis in München-Perlach!

Behandlung unter Sedierung

Bei größerem Behandlungsbedarf oder wenn ein Kind eine Zahnbehandlung am Stuhl nicht zulässt, gibt es die Möglichkeit, die Mitarbeit des kleinen Patienten mit Hilfe eines durch unsere Kinderanästhesisten verabreichten Medikamentes zu fördern. Dabei handelt es sich um Midazolam, welches eine stark angstlösende Wirkung hat und bewirkt, dass die kleinen Patienten sich nicht mehr so genau an die Behandlung erinnern können.

Anschließend bleiben Sie mit Ihrem Kind so lange in unserer Praxis am Ostpark München, bis das Medikament abgebaut ist. Ihr Kind steht ständig unter der Beobachtung von einem Kinderanästhesisten.

Sprechen Sie uns gerne an – wir beraten Sie vertrauensvoll, ob eine Behandlung unter Sedierung bei Ihrem Kind in Frage kommt!

Behandlung unter Vollnarkose

Bei sehr kleinen Kindern, größeren Eingriffen, sehr ängstlichen oder schon traumatisierten Kindern haben wir die Möglichkeit, eine vollständige Zahnsanierung in Allgemeinanästhesie (Narkose) durchzuführen. Die Indikation dazu wird gründlich erwogen – wir, Ihr Kinderzahnarzt München, klären Sie als Eltern genauestens auf und legen mit Ihnen das weitere Vorgehen fest.

Vor einer Narkosebehandlung informieren unsere Kinderzahnärzte und unsere Anästhesisten Sie ausführlich in einem Vorgespräch über den genauen Ablauf der Behandlung. Gern möchten wir mögliche Fragen klären und Sie in Ihrer Entscheidungsfindung als Ihr Kinderzahnarzt München bestmöglich unterstützen.

Bei einer Behandlung in Narkose werden grundsätzlich alle Zähne in einer Sitzung optimal versorgt. Ihr Kind steht während der gesamten Behandlung unter ständiger Kontrolle des Kinderanästhesisten.

Nach der Behandlung kann Ihr Kind wieder unbeschwert lächeln!

Zähneknirschen

Nächtliches Zähneknirschen, Zungen- und Wangenbeißen oder festes Aufeinanderpressen der Zähne kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auftreten. Am häufigsten sind diese Erscheinungen mit dem Durchbruch der ersten Zähne zu beobachten. Betroffene Kinder und Jugendliche beklagen Kieferschmerzen, Muskelverspannungen oder Unwohlsein. Neben diesen schmerzhaften Symptomen führt das Zähneknirschen früher oder später zum Verlust wertvoller Zahnsubstanz.

Sollte Ihnen bekannt sein, dass Ihr Kind unter Zähneknirschen leidet, so raten wir Ihnen, Ihren Kinderzahnarzt heranzuziehen. Als Ihr Kinderzahnarzt München untersuchen wir die Zähne Ihres Kindes auf bereits abgeknirschte Zahnsubstanz und schauen nach Verspannungen der Muskulatur. Eine durchsichtige Kunststoffschiene, die wir Ihrem Kind individuell anfertigen, kann nachts getragen werden und verhindern, dass weitere gesunde Zahnsubstanz abgerieben wird.

Zudem untersuchen wir die Ursache für das nächtliche Knirschen – oftmals steckt eine Fehlstellung der Zähne dahinter. Auch Stress und äußerer Druck können Zähneknirschen verursachen.

Mit unseren präventiven und therapeutischen Maßnahmen gegen Zähneknirschen können wir das Wohlbefinden Ihres Kindes wieder herstellen!

Sportmundschutz

Verletzungen an den Zähnen treten bei einigen Sportarten und Freizeitaktivitäten gehäuft auf. Besonders gefährdet sind die mittleren oberen Schneidezähne. Die Verletzungen können zu Zahnfrakturen und Zahnlockerungen bis hin zum Zahnverlust führen. Oft sind langwierige Nachbehandlungen die Folge, bei denen im schlimmsten Fall der Zahn ersetzt werden muss. Um einem Zahnunfall vorzubeugen, gibt es wirksame Schutzmaßnahmen, ohne dass Ihrem Kind der Spaß am Sport vergehen muss. Einen gängigen und effektiven Schutz bietet der auf die persönlichen Kieferverhältnisse angepasste Sportmundschutz.

Zusätzlich zum Sportmundschutz empfehlen wir, Ihrem Kind eine Zahnrettungsbox mitzugeben bzw. zu Hause bereitzuhalten. Eine solche Zahnrettungsbox können Sie in Ihrer Apotheke erwerben.

Bei Verletzungen können ganze Zähne bis zu 48 Stunden darin gelagert und der Zahn durch den Zahnarzt replantiert werden. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Vorgehen bei einem Zahnunfall unter www.zahnunfall24.de.

Spaß in der Freizeit und heile Zähne – mit unserem Sportmundschutz eine kinderleichte Sache!

KINDERZAHNÄRZTE am Ostpark MVZ GmbH

Albert-Schweitzer-Str. 66
81735 München

Tel089 6780416-0
Fax 089 6780416-29

info@muenchen-kinderzahnarzt.de

DAS SAGEN UNSERE PATIENTEN:

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 13.00 - 20.00 Uhr


© Copyright 2017
Impressum | Datenschutz